1 ¼ l Sturm = 33:02 min!

Was haben 1 ¼ l Sturm mit 33:02 min zutun? Nun, auf den ersten Blick nicht sehr viel. Allerdings, wenn man am Abend vor einem 7,4km Laufwettkampf eben diese Menge Sturm trinkt, darf man sich nicht wundern, wenn es am nächsten Tag nicht soooo läuft. Zugegeben, die Entscheidung beim MARKTLAUF in EURATSFELD zu starten fiel erst heute um kurz nach 13 Uhr (Start 15:30) und das, obwohl ich meinen Kopf noch aus einem halben Meter Entfernung kratzen hätte können. Bist du g‘scheid, ich hatte ein ordentliches Brummen im Schädel, obwohl ich nicht sagen würde, dass ich betrunken gewesen wäre (im Gegenteil, hab eigentlich nichts gespürt). Während dem Laufen hatte ich allerdings eh andere Schmerzen daher gingen diese etwas unter.

Vier Runden à 1.850m galt es zu absolvieren, wobei in jeder Runde einige hundert Meter bergauf gelaufen werden musste. Die erste Runde ging ja auch noch halbwegs gut, obwohl mir beim Bergaufteil einige davon liefen, mit denen ich bis dorthin locker mitlaufen konnte (sollte sich in jeder Runde wiederholen). Die zweite war dann schon etwas schwerer, der dritte dann nur mehr Kampf pur, die vierte ging wieder etwas besser und so konnte ich auf den letzten 400 Metern auch noch das Tempo erhöhen und auf den letzten 100m einen Sprint anziehen. Einige Meter vor dem Ziel merkte ich allerdings, dass es eventuell nicht so die beste Entscheidung war, denn ein Ziehen im rechten hinteren Oberschenkel machte sich bemerkbar.

Alles in allem muss ich mit der Zeit zufrieden sein (Puls immer zwischen 180 und 185). Ohne Sturm am Vorabend wäre vielleicht eine etwas schnellere Zeit herausgekommen. Aber „hät i, wär i“ hat schon bei Gerhard Berger nicht funktioniert und zählt nun mal auch hier net 😉

Fazit: Das herrliche Wetter trug zum positiven Gesamteindruck bei, den auch der Sturm nicht trüben konnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.