Lang, lang ist’s her

Lange her, dass ich hier was geschrieben habe. Nun ist es aber mal wieder an der Zeit …

Was hat sich seit meinem letzten Blogeintrag getan? Das Wichtigste haben ohnehin die meisten mitbekommen: Ich habe die Beste Frau der Welt geheiratet und meinen Namen gewechselt.

Was war sonst noch? Naja, die Vorbereitungen und das Training 2015 war auf den Nizza Marathon (#road2france) ausgerichtet. Mehr oder weniger still und heimlich wollte ich dort eine super Bestzeit aufstellen. Training lief super, Gewicht war auch dort wo es sein sollte (jetzt kann ich es ja sagen, <60kg) und auch das Wetter am Wettkampf Tag wär eigentlich perfekt gewesen. Bis zwischen KM13 und 14 lief alles nach Plan und in Richtung 2h45min. Richtig gelesen, da wollte ich hin. Leider legte mir dann ein Franzose ein „Ei“ und sprichwörtlich das „Haxl“ (hoff für ihn unabsichtlich) und ich knallte so unvorbereitet mit der Hüfte auf den Ausphalt, dass es mit Laufen vorbei war.

Jeder Auftritt schmerzte am Oberschenkelansatz und die erforderliche Schrittlänge für das Tempo war auch nicht mehr möglich. Somit war es aus und vorbei.

Lange war ich sauer auf das, was da passiert war und konnte nicht fassen WAS da passiert war, schließlich war mir von vornherein klar, dass ich wohl nie wieder so gut vorbereitet und so austrainiert am Start eines Marathon stehen werden würde … Und um ehrlich zu sein, auch heute noch find ich es wahnsinnig schade, dass das so endete. Aber ist halt so.

Andererseits, wenige Wochen danach lernte ich ja die Beste Frau der Welt kennen und lieben!

Soviel dazu. Was kommt 2019? We will see … Vielleicht folgt ja mal wieder der ein oder andere Eintrag hier … über sportliches, über berufliches (SAP und die SAC) oder sonstige Themen (zb das NOKIA HMD 9) etc. Man wird sehen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.