Alles eine Frage des Materials ? – Teil 2

Um auch beim Radfahren eine bessere (aerodynamischere) Figur zumachen, hab ich mir für heuer einen Zeitfahrhelm zugelegt. Das Ding hat nur zwei Nachteile: Es belüftet schlechter (Gefahr der Überhitzung) und es drückt auf die Ohren!

Schau ma mal, wie sich der Helm bei so einem langen Wettkampf bewährt. Beim Einzelzeitfahren in Euratsfeld war ich sehr zufrieden damit.

 Giro AeroEinzelzeitfahren Euratsfeld

Ein Gedanke zu „Alles eine Frage des Materials ? – Teil 2

  • 2007/07/04 um 13:26
    Permalink

    wenns der Körper nicht bringt, muss man ins Material investieren!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .