Wow, was für ein Wettkampf!

… perfekter Saisonabschluß bei der 3. TRI-MOTION in Saalfelden!

Als TRIA-Saisonabschluss hab ich mir die 3. WIGO-Haus TRI-Motion presented by INTERSPORT in Saalfelden ausgesucht. Gleich vorweg: Was Norbert Langbrandtner mit seinem Team hier auf die Beine gestellt hat kann sich sehen lassen. Hut ab, alles passt und hat Hand und Fuß. Gibt nur einen einzigen (kleinen) Kritikpunkt, zu dem aber etwas später.

Geschwommen wurden 2 Runden a ~1km im RITZENSEE (von der Wasserfärbung durchaus mit dem Neusiedlersee zu vergleichen), danach gings 3 Runden a ~27km auf dem Rad durch die Gegend (hier war es definitiv ein Nachteil, dass ich die Strecke nur einmal vorger gefahren bin) und dann galt es noch 2 Runden zu ungefähr 10,5km + 1km zu laufen. War heilfroh, dass ich die Laufstrecke vorher NICHT kannte. Bist du gscheit: Nix für WEICHEIER!!!

Das Motto für den Saisonabschluß war: GENIEßEN und SPAß haben. Beim Schwimmen hielt sich der Genuß und auch der Spaß etwas in Grenzen, da ich Depp wieder einmal auf der direkten Linie gestartet bin. Nach 33min war aber dann der letzte Schwimmbewerb vorbei und es konnte meine Lieblingsdisziplin folgen. Beim Radfahren machte es wahnsinnig Spaß. Hier hatte ich wieder das sehr gute Gefühl wie in Kärnten, es lief einfach Rund und ich war nur am Überholen. Die doch sehr selektive Radstrecke hatte es doch auch in sich. Der Anstieg nach BREITENBERGHAM (war dreimal zufahren) war nicht ohne. Die 12. beste Radzeit mit 2h02min23sec kann sich sehen lassen (von rund 480 Startern). Nur 25 sec langsamer als Werner Leitner (Profi und ua. schon mal dritter beim KIMA), sicher nicht so schlecht. 

Was jedoch Michi Weiss (von den 99ers Mödling) am Rad vollbrachte war der Hammer. 1h46min für 81km. Rund 10min schneller als alle anderen am Rad. Einfach unglaublich.

Tja, und dann kam das bis datto härteste, was ich je gelaufen bin. 22km, mit ordentlichen Steigungen (RAMPEN!!!) gewürzt, verlangten mir alles ab. Kurz vor Ende meiner ersten Laufrunde kam mir zum zweiten Mal KUSO entgegen. BEIß OIDA, ODA I HOL DI NU waren meine Worte an ihn. Sorry KUSO, aber du hast schon halbwegs fertig (um net zusagen: massiv peckt) ausgschaut, musste dich etwas anfeuern. 🙂 Nur zu deiner Beruhigung: An das gesagte, hab ich allerdings eh selbst net geglaubt. 😉 Nach 1h57min hatte ich dann auch den „Berglauf“ hinter mir und kam als GESAMT 73igster und Klassen 16. ins Ziel. 4h37min59sec sind ganz okay für mich.

Das beste hatte sich Norbert mit seinem Team allerdings für den Schluß aufgehoben: Im Ziel gab’s ERDINGER ALKOHLFREI en masse. Da war man schnell wieder aufgerichtet. Der einzig kleine, ja fast maginale Kritikpunkt: Der COLA Lieferant sollte getauscht werden. aber sonst eine SUPER Veranstaltung, die ich absolut empfehlen kann.

Sehr leid tuts mir für DANI, die leider nicht finishen konnte. Dürfte sich was eingefangen haben und war daher nicht wirklich fit. Ich bin mir aber sicher, dass du deinen Weg weiter gehen und definitiv Erfolg haben wirst.

Ebenfalls ein DNF hat ERIK zu verzeichnen. Seine Fußverletzung zwang ihn beim Laufen zur Aufgabe. Rund 1 1/2 Runden am Rad hab ich benötigt um ihn einzuholen und die 3min Rückstand nach dem Schwimmen und der WZ1 wett zu machen. Bis zur WZ2 hab ich dann den Vorsprung auf ihn auf rund 6min ausgebaut. Eingeholt wie in St. Pölten hättest mich dieses Mal nicht, trau ich mir jetzt einfach mal zu behaupten.

Ein Satz noch zu Michi Weiss: Sollte er auf die LD wechseln, können sich nicht nur die österreichischen PRO’s sehr, sehr warm anziehen. Traue ihm einen Sieg beim KIMA eher zu als HH. Ist am Rad einfach weit dominanter als HH, zumindest was man bisher so sah …    

2 Gedanken zu „Wow, was für ein Wettkampf!

  • 2008/09/01 um 14:25
    Permalink

    Danke fürs Kompliment, war ganz passabel unterwegs am Bike. Hab mir eh ein paar Körner aufgehoben, sonst hätt ich ja nicht DURCHLAUFEN können. Dass ich nicht BERGAUF Laufen kann hab ich eh schon immer gewußt und hat mich daher auch net wirklich überrascht.
    Wusst ich’s doch, dass du dir das nicht sagen lassen wirst von einem ANTI-LÄUFER wie mir 😉

    Antwort
  • 2008/09/01 um 13:47
    Permalink

    @i hol di nu: ich hab mir nur gedacht, du kannst dir was anderes ….holen!! der boxer harry k. is zwar in der ersten laufhälfte schon schwer in den seilen gehangen, aber in der 2. hälfte war er schon ganz passabel unterwegs, da haben andere dafür ganz dramatisch ausgesehen…..
    übrigens: toller radsplit, ein paar körner für’s laufen hättest du dir vielleicht noch aufheben sollen 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .