Bist du zu blad, ist sie zu stark!

Frühlingslauf in St. Florian

 

9,2 hügelige und teilweise stark windige Kilometer galt es bei Sonnenschein aber doch recht frischen Temperaturen in zwei Runden rund um St. Florian zu absolvieren. Eigentlich wollte ich mit Dani mitlaufen bzw. ihr auch die Möglichkeit geben sich hinter mir zu verstecken, wenn‘s zu windig wird, jedoch ging diese Taktik überhaupt nicht auf.

Die gute Dani ist im Moment fast ein Strich in der Landschaft während ich noch immer rund 3kg zu viel mit mir rumschleppe. Dementsprechend lag der Gewichtsvorteil ganz klar auf ihrer Seite 😉 Aber nicht nur das. Ich kann einfach nicht schnell bergauf laufen. Die rund 1,5km pro Runde wo es sehr wellig zur Sache ging legten in der ersten Runde die Distanz zwischen uns, die ich einfach nicht mehr zulaufen konnte. Auf einem KM des welligen Teiles lief ich jeweils rund 1min15 bis 1min30 langsamer als auf allen anderen Kilometern. Der letzte Anstieg zurück zum Start in der ersten Runde versetzte mir dann den Rest. Ich sah Dani dann erst im Ziel wieder. Sie war einfach zu stark bzw. bin ich einfach zu schwach.

Alles in allem ein netter Lauf mit einem nicht überraschenden Ergebnis für mich. 42min04sec sind auf Grund des hügeligen Kurses und des teilweise böigen Windes für meine Verhältnisse ganz okay. Zum Glück ist ja die IM-Strecke in KLAFU nicht ganz so hügelig 😉

Am Dienstag erreicht mich der Sturm (engl. STORM 😉 ) auf den es einen enormen Ansturm in den A1 Shops gab bzw. noch immer gibt. Werde natürlich meine Eindrücke posten.

3 Gedanken zu „Bist du zu blad, ist sie zu stark!

  • 2009/03/23 um 15:26
    Permalink

    Hi Erik,

    die Beeinflussung durch den Wind ist eh bei den meisten Läufern in der Zeit sichtbar! (rund 2min langsamer als letztes Jahr!). Würde man jetzt das „was wäre wenn“ spiel spielen, käme durchaus eine ganz passable Zeit raus…

    Dass ich nicht berglaufen kann ist allerdings nur mein Problem, da geb ich dir recht. Aber wie gesagt, KLAUF ist ja relativ flach 😉

    Antwort
  • 2009/03/23 um 15:08
    Permalink

    Hallo Christian,

    Frage: warum sind die Beeinflussungen durch „böigen Wind“ und „welligen“ Kurs nur bei deiner Zeit und nicht bei den Spitzenzeiten zu finden?
    Schau, dass’d die 3kg runter bringst und dann pauke mal Lauftechnik und schau, dass du schnell wirst…

    Erik

    Antwort
  • 2009/03/23 um 14:05
    Permalink

    hallo christian,

    nur mal wieder zur erinnerung:
    triathlon heisst vor dem radfahren schwimmen und nach dem radfahren laufen. also weiterhin laufen trainieren und laufen trainieren und laufen ….

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.