Calgary: Die ersten Tage …

… tolles Wetter, fesche Girls und schoene Gegend!

Seit Freitag Mittag bin ich nun hier in Calgary. Die Stadt war bekanntlich Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1988 und hat dadurch einen ordentlichen Aufschwung bekommen (nicht erst durch den Film „Cool Runnings“ 😉 ). Mehr zur Stadt hier!

Am Samstag stand dann schon mal Sightseeing und Wandern auf dem Programm. Banff war das Ziel und von dort ging es per pedes 5,5km und 700hm zu einem Aussichtspunkt auf den Sulphur Mountain knapp ueber 2200 Meter. Die Aussicht war ein Traum und so fing ich mir auch gleich mal einen ordentlichen „sun-burn“ im Gesicht ein. Geht halt auf so einer Hoehe deutlich schneller als erwartet 😉 Angeschrieben war der Aufstieg mit 2 – 5 Stunden je nach Kondition. Andi, Claudia und ich benoetigten gemuetlich nur rund 1h20min. Angaben also wohl eher fuer die Durchschnittsamerikaner bzw. Kanadier als fuer Europaer. Auf der Aussichtsplattform trafen wir auch andere Oesterreich, wie klein die Welt doch ist. Zu Fuss ging es dann natuerlich auch wieder herunter, (mit der Gondel fahren ist nur was fuer Weicheier) was mit einem ordentlichen Muskelkater in den Waden und in den A…backen endete. Danach gings zu „Tony Romas“ auf ordentliche „Ribs“. Sind wirklich famous und darf man nicht auslassen, wenn man hier in Canada is(s)t. Zum Abschluss warfen wir noch einen Blick auf das Banff Springs Hotel. Einfach nur ein Wahnsinn!

Am gestrigen Sonntag ging es dann in den Osten nach Drumheller zu den dortigen hoodoo’s und zum Horseshoe Canyon. Am Abend besuchten wir zuerst noch ein Latino Fastival (echt tolle Musik (live) dort) bevor es ins „Moxie’s“ (super Bedienung: lange Beine, kurze Roecke, weite Ausschnitte …) ging um den Abend bei gutem Essen, guter Musik und einigen Getraenken ausklingen zulassen. Da es hier deutlich laenger hell ist als bei uns kann man ganz gemuetlich im Gastgarten sitzen. Sollte es zu kuehl (weil windig) werden, werden einfach die Heizstrahler angeworfen. So einfach gehts 😉

Fotos werde ich auch bei Gelegenheit mal hochladen.

Zwei Quizfragen:

  1. was bedeutet der Name „Calgary“ uebersetzt?   und
  2. wieviel Kilo werd ich hier wohl zunehmen?

Zu gewinnen gibts natuerlich nix, eh klar. Ich werd mich jetzt ins Starbucks begeben um meine taegliche Droehnung Caramel Machiatto zu bekommen. Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.