Konzertmusikbewertung 2010

… nichts Neues!

Nach einem Jahr Abwesenheit waren wir gestern wieder einmal bei der Konzertmusikbewertung im Plenkersaal in Waidhofen/Ybbs dabei. Zu einer für uns eher ungewöhnlichen Zeit stellten wir uns bereits um 10:10 der (fachkundigen (?) ) Jury. Für mich noch immer faszinierend wie bewertet werden kann, wenn in der Partitur nicht einmal irgendwas angezeichnet wird, aber vielleicht schreibt derjenige daneben auf einem eigenen Zettel mit…. Oder er würfelt bei der Punktevergabe. Aber eigentlich ist’s ja eh egal, denn im anschließenden Gespräch wurde der Kapelle bemühen attestiert und extra darauf hingewiesen dass alles gespielt wurde, was in den Noten steht und nicht wie sooft (bei anderen Kapellen) Sachen unter den Tisch fallen gelassen werden. Wo unsere Problemzonen liegen wurde uns auch nochmals aufgezeigt, war aber nicht wirklich eine Überraschung, weil schon bekannt.

Alles in allem war es mal wieder ganz witzig dabei zu sein und man traf auch wieder einige schon längere Zeit nicht gesehene Musikkollegen anderer Kapellen. Aber unbedingt dabei sein muss man da deshalb auch nicht wirklich. Zumindest nicht wenn man als Trachtenmusikkapelle Sonntagberg antritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.