Zwei goldene Regeln …

… fuer die Zusammenarbeit mit einem (Triathlon)ko:dsch!

Regel No.1: Der ko:dsch hat immer Recht! Siehe hier
Danke Bernd!

Regel No. 2: Sollte einmal der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass der ko:dsch doch nicht Recht hat (siehe hier, hier, hier, hier, hier … 🙂 sorry, kleiner Scherz, der musste aber sein 😉 ), tritt automatisch Regel No. 1 in Kraft!

Glaub ich, dass ich dir Nerven gekostet habe lieber Bernd. Nicht nur bei den Wettkaempfen, sondern auch im Training. Schliesslich wuerd ich mich nicht gerade als einen leicht zu kodschenden Athleten bezeichnen. Meine Aversion gegen Trainingstagebuecher ausfuellen sei hier nur als ein Beispiel genannt 😉 Meine Zuverlaesslichkeit damit ist ungefaehr so gross, wie wenn die oesterreichischen Meteorologen einen 10 Tages Wetter Forecast erstellen. Trifft quasi auch fast nie zu 😉

Der Rennbericht zur Challenge Barcelona-Maresme 2011 folgt in den naechsten Tagen. Marathonzeit war uebrigens eine 3h46 (inkl. einem knappen Negativsplitt!)

2 Gedanken zu „Zwei goldene Regeln …

  • 2011/10/04 um 10:27
    Permalink

    Super Leistung Chris, gratuliere dir ganz herzlich…de Zeit kann sich echt sehen lassen 😀

    Antwort
  • 2011/10/03 um 19:18
    Permalink

    bester österreicher, eh net schlecht!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.