20*200 …

… lockerer als erwartet!

Heute standen zeitig in der Früh gleich mal 20*200m auf dem Programm. Natürlich nicht nur irgendwie, nein natürlich in einer vorgegebenen Zeit und mit einer vorgegebenen Pause. War doch gespannt darauf wie ich das ganze überstehen würde und ab wann es hart werden würde. Eine zusätzliche Herausforderung war, dass ich das ganze alleine machen musste/durfte, da SIBS gerade in London weilt …

Hart wurde es eigentlich nie, ich musste nur bei den letzten mehr mit den Füssen machen um in der vorgeschriebenen Zeit zubleiben, war allerdings nicht wirklich ein Problem. Der letzte war dann einer fürs EGO: Gleich schnell wie der erste 200er und somit um einige Sekunden schneller als vorgegeben. War einfach nur zum Testen was noch vorhanden ist an Kraft.

Am Nachmittag ging‘s dann mit dem Rad auf eine kleine gemütliche Runde. Auch diese fuhr ich zur Abwechslung mal wieder alleine und so blieb ich auch die meiste Zeit im vorgegebenen Pulsbereich.

Während andere gerade auf Mallorca im Trainingslager sind und kurz/kurz unterwegs sind, brauchen wir hier noch einige Schichten mehr. Speziell, wenn es dann auch noch einen Schneesturm hat, der während einer 1h Laufeinheit losbricht (Mittwoch) … Aber um solche Situationen besser meistern zu können,  hab ich meine neue Waffe als ständigen Laufbegleiter mit: Meinen iPod shuffle J    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .