Trainingslager Tag 5: „Ruhetag“

Nach dem gestern eine 135km Radausfahrt mit 1400 Höhenmetern am Programm stand war heute Ruhetag. 

Ruhetag hieß für mich: 45min Schwimmsession mit SIBS um 06:30 und eine 150min lange Laufeinheit am Vormittag. 

Jetzt ist wirklich Ruhe, Cappuccino trinken (weit bessert als bei uns), am Pool liegen, am Strand kurz mal ins Meer gehen etc. Einfach relaxen. 

Gestern sind wir ordentlich nass geworden. Die letzte Stunde hat es ganz schön geregnet. Gott sei Dank ist jeder diszipliniert und konzentriert gefahren und es kam zu keinen Stürzen. War nicht ganz so toll, noch dazu weil es dann im Hotel aufgrund eines technischen Gebrechens kein warmes Wasser gab und wir ca. eine halbe Stunde warten mussten bevor wir unter die Dusche konnten. L Die Aufteilung in der Gruppe war allerdings wieder gleich wie in den Tagen davor: Die Triathleten fahren im Wind und die anderen (Langenloiser) fahren Vollgas den Berg rauf, arbeiten aber nichts für die Gruppe. Am zweiten Berg hat es mir dann mal gereicht und ich bin das Tempo am Berg hoch mitgegangen. Muss wohl nicht erwähnen wer als erstes oben ankamJ

. Den nächsten Berg fuhr ich dann allerdings wieder komplett im grünen Bereich. Wollte mir das eigentlich für Donnerstag (San Leo) aufheben (die Attacke), aber hat sicher auch nicht geschadet…

 Morgen steht dann eine 160km Ausfahrt am Programm mit 2200 Höhenmetern und meinem Berg (San Leo). Freu mich schon darauf und hoffe, dass das Wetter mitspielt und eventuell mal etwas weniger Wind bläst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.