VIP’s beim KIMA 2008, Teil3:

… Georg und Thomas

Im dritten Teil meiner Serie, „VIP’s (Very Interesting Persons) beim KIMA 2008, werfe ich heute einen Blick auf den anderen, noch verbliebenen, Mondianer, sowie auf einen Programmierer der für die Mondi arbeitet.

Beginnen wir mit Georg. Genauso bei der MONDI beschäftigt wie ich wird der Kärnten Ironman Austria 2008 sein erster IRONMAN werden. Seine einzige schwache Disziplin ist das Radfahren. Guter Schwimmer und sehr starker Läufer. Er wird ziemliche viele beim Laufen einsammeln. Eventuell auch mich. Hoffentlich jedoch nicht. Beim Tria Team NÖ West Mitglied und gecoacht von Peter Garschall hat bei ihm alles Hand und Fuß. So musste auch ein neues Bike her, welches gleich beim Transport ins Trainingslager eine ordentliche „Motzn“ (Schramme) abfing. Kann um 10h20, oder sogar darunter landen. Swim 1h05, Bike 5h40, Run 3h25.

Thomas, von unserer Programmierfirma, hat bereits einen IM (in Neuseeland) erfolgreich hinter sich. Starker Schwimmer, mit einer Schwäche beim Laufen. Die Schwäche kommt mir irgendwie bekannt vor, komisch 😉 . Als Vereinskollege von Max „Rocco“ Renko (TRI STARS KOMA) ist natürlich genügend Backgroundinfo vorhanden und auch an Vorort Unterstützung sollte es nicht mangeln. Der Herr Mag. (FH) kann sich natürlich nicht über zu wenig Arbeit und zu viel Zeit zum Trainieren beklagen, dafür wurde gesorgtJ. Zeitlich wird er wohl im Bereich von Georg mitmischen (eventuell eine Spur langsamer), wenngleich sich die Zeiten doch anders zusammensetzen werden. Swim 58min, Bike 5h25, Run 3h55.

In Teil 4 der Serie werf ich morgen einen Blick auf SIBS. Also, dran bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .