Ernüchterung folgt Zuversicht!

 

Nach einer Verbesserung meiner 400m Bestzeit im Schwimmen (juhu, endlich kann man auch wiede von so was ähnlichem wie schwimmen sprechen) war ich am Dienstag das erste Mal wieder (seit fast einem Jahr) in der Spinning Stunde (zur Erklärung: Spinning ist das, wo man in der Gruppe zu mehr oder weniger wilder Musik auf speziellen Bikes sitzt und gemeinsam strampelt und schwitzt). Ich wusste, dass es womöglich schlimm enden könnte, aber wie schlimm es dann geendet hat, mit dem hab ich nicht gerechnet. Jetzt wird’s eindeutig Zeit, dass das Wetter besser wird und somit auch meine Motivation mich am Rad quälen zu können zunimmt. Am Ergo geht das halt bei weitem nicht so gut, wie wenn man die Berge rauffährt…

Der Laktattest am Montag wird wohl auch eher besch… ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.