Minus 20, dafür plus 1,5

… watt bzw. mmol! 

So schaut‘s nämlich aus! Traurig, sehr traurig. Meine, im letzten Jahr, stärkste Disziplin will heuer einfach nicht so rund laufen. Beinahe 20 Watt weniger an der anaeroben Schwelle und das zusätzlich noch mit 1,5mmol Laktat mehr als letztes Jahr. Vielleicht war es ja die richtige Watsch’n zur richtigen Zeit, die mich aus meiner Frühjahrslethargie aufwachen lässt. Zu hoffen wäre es, sonst schaut’s heuer in KLAFU sehr traurig aus. Eine g’sunde Watsch’n schadet ja fast nie, obwohl sie in diesem Fall doch sehr kräftig ausfiel.

Apropos Frühjahrslethargie bzw. Müdigkeit: Im Moment könnt ich wahrscheinlich 12h am Tag schlafen und das wäre noch zu wenig.  Das Wetter hilft da auch nicht gerade mit, noch dazu, wenn ich weiß, dass andere gerade auf Trainingslager in deutlich wärmeren Gefilden sind (schöne Grüße und viel Spaß Marina) und wir hier im verregneten und viel zukalten Mostviertel sitzen.

Noch eine kleine Ankündigung zum Schluss:  Am Sonntag (15. März) findet von 08:00 – 11:00 ein SAILFISH Testschwimmen im Hallenbad in Amstetten statt. Geschwommen werden können nicht nur NEO’s, sondern auch die Schwimmanzüge. Wer Interesse hat ist herzlich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.