Zeit wird’s!

… hält ja keiner aus so!

Zeit wird’s für zwei Dinge: Erstens, dass endlich das schlechte Wetter besser wird und zweitens, dass der IRONMAN AUSTRIA endlich kommt. Die letzten zwei Wochen davor sind immer die schwierigsten. Hier kann man mehr kaputt machen, wenn man noch zu eifrig ist. Was jetzt nicht da ist, kommt auch bis zum IRONMAN am 5. Juli bekanntlich nicht mehr. Man(n) will trainieren aber kann(darf/soll) nicht. Okay, bei dem Wetter im Moment will man eh nicht wirklich, aber normalerweise schon. Noch 11 Tage und noch immer sind keine Startnummern online. Naja, vielleicht wird’s ja heute was.

Die Sache mit dem Startverbot für Hannes Hempel wird sicher auch noch interessant werden. Ob man ihn nun sympatisch findet oder nicht, er hat auf alle Fälle Recht, wenn er mit einer einstweiligen Verfügung starten will. Im Moment gibt es ja „nur“ die Aussage „seines Freundes“ (kann man sowas Freund nennen?) BK der ja auch jahrelang gelogen hat und nie was genommen haben wollte, bis sie ihn erwischt haben. Das Geständnis, der Weitergabe von CERA an BK, von HH (welches er dann allerdings widerrufen hat) wirft natürlich auch eine schiefe Optik auf das Ganze, aber letzendlich bleibt eben nur die eine Aussage. Andererseits, welchen Grund hätte BK seinen Freund einfach so da mit rein zuziehen??? Ich versteh TRIANGLE und Stefan Petschnig dass sie eine saubere Veranstaltung haben wollen und mit „NULL TOLERANZ gegen Doping“ dafür kämpfen, bin ja auch absolut gegen Doping. Dass sie einen Georg Swoboda nicht starten lassen, der ein verurteilter Dopingsünder ist und seine Strafe abgesessen hat ist eine Entscheidung (hier gabs ja eine Verurteilung), aber einen Hannes Hempel nicht starten lassen, wo es noch nicht mal ein Verfahren gegen HH gibt, ist vielleicht doch etwas gefährlich und eher Willkür. Könnte teuer werden (Schadensersatzansprüche wegen entgangener Sponsorgelder, Siegesprämien etc.). Leider sind die TRIANGLE’s mit der Aktion gegen Doping auch erst auf einen bereits fahrenden Zug aufgesprungen, denn in den letzten Jahren war davon noch nicht wirklich was zu merken. Andere ehemalige Radprofis, die sicher auch nie etwas genommen haben (wer’s glaubt) durften starten. Aber irgendwann muss einmal angefangen werden, allerdings sollte man sich da nicht nach Aussagen andere richten (ohne Beweise), sondern eher nach Verurteilungen bzw. laufenden Verfahren (siehe AZ).

Aufgrund des Wetters kann man guter Dinge sein, dass es nächste Woche (bzw. am Rennwochenende) besser wird, denn schlechter geht ja fast nicht mehr. Wären nicht die Temperaturen unterschiedlich könnte man meinen, die WetterApp vom iPhone (mit Firmware 3.0, dank redsn0w bzw. ultrasn0w) sei defekt:

Wetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.