Hexe in Gelb!

… schnell und ungebremst noch dazu! Angeblich!

Eigentlich war ich ja der Meinung, Hexen wären eher schwarz. Aber diese Meinung muss ich nun wohl revidieren! Grund dafür ist mein neuer Laufschuh! Eine wirkliche Wettkampfflunder! Saucony Fastwitch 4 so der Name. Bisher war ich ja immer (sehr zufrieden) auf ASICS unterwegs. Egal ob Keyano, DS-Trainer oder Noosa, die Dinger passten einfach. Da konnte ich mir sogar am Tag vor dem IRONMAN die neue Generation zulegen ohne beim Marathon am nächsten Tag Probleme zubekommen.

Die „Hexe in Gelb“ läuft sich doch etwas anders. Nach meinem Testlauf von rund 80min (mit Lauf ABC) spürte ich danach, und auch am nächsten Tag noch, deutlich meine Waden. Dürften also anders belastet werden als bei den ASICS Modellen. Generell läuft er sich aber ganz gut. Interessant auch der Aufdruck auf der Unterseite des Schuh’s: NO BREAKS! Wer bremst verliert, eh klar, oder? Hat schon einen deutlichen Drang nach vorne der Schuh. Und Gewicht hat er auch fast keines. Quasi kommt fast ein „Fluggefühl“ auf, nur halt ohne Besen 🙂 Schau ma mal, ob ich damit auch mal einen Halbmarathon (oder mehr) laufen werde. Gedacht war/ist er hauptsächlich für die kurzen, schnellen G’schichten wie zb den AUSEE Sprint Triathlon, den Stadtlauf in Waidhofen, Stadtlauf in Amstetten, etc. Aber wie heißt’s so schön: Sag niemals nie. Niemals.

 
 

saucony fastwitch4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.