Stadtlauf St. Valentin – Muss man trotz neuer PB zufrieden sein?

Bei tollem Wetter ging ich am Samstag in St. Valentin beim Stadtlauf ├╝ber die 10km Distanz an den Start. Oder sagen wir, so zirka 10km. Laut meiner V800 fehlten da zumindest 200m, aber egal.

Eigentlich wollte ich wieder, so wie in Hausmening, kontrolliert 3min45sec am KM laufen. Und genau wie in Hausmening hat es nicht funktioniert, wieder kam 3min47sec am Ende raus. 37min53sec bedeuten zwar auf dem Valentiner Kurs eine neue PB (und theoretisch auch auf die 10km), aber da ich wieder nicht das richtige Tempo fand bin ich auch nicht wirklich zufrieden damit. Da der Lauf, wie schon geschrieben, kontrolliert war, waer noch mehr gegangen und die 3min45 sicher kein Problem gewesen. Sieht man auch an den rundenzeiten: 9:17, 9:28, 9:37, 9:30. Aber irgendwas stimmt da mit der Abstimmung noch nicht, entweder liegt es an der Tempoanzeige auf der V800 oder mir liegt einfach die 3min45sec Zeit nicht ­čśë

Vielleicht sollte ich daher einfach beim n├Ąchsten Lauf schneller laufen…. Am Samstag in Euratsfeld hab ich ja Gelegenheit dazu obwohl der Kurs dort schon etwas h├╝gelig ist….

Die Ergebnisse vom Stadtlauf St. Valentin gibt es hier

Zwei Stege Lauf Hausmening

ZweiStegeLauf2015
Trotz Regen und kalten Temperaturen (13 Grad) entschied ich mich kurzfristig heute in Hausmening beim Zwei Stege Lauf ├╝ber 6000m zu starten. Ziel war es ein kontrollierten Lauf in rund 3:45 pro KM abzuliefern. Leider hab ich mich etwas verbremst und so wurden es 3:47 im Schnitt, aber nicht weil ich nicht schneller haette k├Ânnen … Am kommenden Samstag gleiches Ziel nochmal, allerdings an anderer Location und ├╝ber 10km. Schau ma mal was rauskommt …

Die Ergebnisse gibt es ├╝brigens hier!

Marktlauf Ybbsitz

Ybbsitz2015Bei angenehm warmen Temperaturen (34 Grad) fiel um kurz nach 16:00 der Startschuss zum Ybbsitzer Marktlauf. Obwohl ich bereits beim Einlaufen merkte, dass die Beine doch nicht ganz so frisch waren, konnte ich ein relativ gutes Tempo laufen und so finishte ich die 6450m nach 24min49sec. Auf dem doch eher welligen Kurs sicher nicht so schlecht wenn man 3min50sec auf den KM laufen kann 😉 Ziemlich genau 1min schneller als im letzten Jahr wo bei rund 16 Grad und Regen deutlich bessere Laufzeiten machbar waren. Im Vergleich mit den regionalen Toplaeufern, die allesamt zwischen 60 und 80sec langsamer waren als letztes Jahr war ich der einzige der sich deutlich steigern konnte. Aber auch kein Wunder. Mehr Training, weniger Kilos ÔÇŽ. Spielt halt alles zusammen im Moment. Der Weg stimmt und die Form scheint auch halbwegs zu passen. #road2france #comebackstronger