Dem Muttertag hinterher!

… kommt er nicht zu mir, komm ich eben zu ihm! 🙂

In diesem Fall ging’s mit dem Rad nach Hallstatt. Was hat man denn sonst am Tag nach dem Saisonauftakt in Obergrafendorf über die olympische Distanz so vor? Also gings um kurz nach 08:00 ab ins Salzkammergut. Von Gleiß via Weyer, Altenmarkt, Admondt, Liezen bis Aigen im Ennstal begleitete mich das „Viech am Rad“ Werner Aschauer, der ebenfalls dem Muttertag hinterher fuhr. Danach ging es alleine weiter via Taublitz und Bad Ausee.

Das Glück war auch auf meiner Seite, denn wär ich zuhause geblieben und in meiner Gegend mit dem Rad unterwegs gewesen, hätte mich der Regen erwischt. So aber konnte ich die rund 145km (und einige Höhenmeter) ohne Probleme absolvieren und kam um Punkt 13:00 am Ziel an. Allen Müttern an dieser Stelle einen schönen Muttertag.

Das gestrige Rennen in Obergrafendorf und die heutige lange Ausfahrt dürften wohl die letzen „Events“ mit meiner EROX Zeitfahrmaschine gewesen sein. Am Mittwoch soll ich mein #dreambike2011 bekommen. Hoffentlich. Zeit wird’s auf alle Fälle. Das Erox bau ich dann zu einem „normalen“ Strassenflitzer um. Da gibt’s dann ua. meinen geliebten ZIPP VUKA AEROlenker zum Abstauben. Halt euch natürlich auf dem laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.