Bitte sitzen bleiben!

… oder warum manche glauben es immer besser wissen zu müssen!

Manches, so sollte man zumindest meinen, kann ja nicht so schwer sein. Ist ja logisch oder sagt einem ohnehin der Hausverstand. Möglicherweise ist er (der liebe Herr Hausverstand) aber gerade im Winterschlaf, was angesichts der momentan herrschenden frostigen Temperaturen ja nicht verwundern täte.

Folgende Situation: Man sitzt in einem Flugzeug (in Folge der Gerät genannt) welches gerade gestartet ist und abgehoben hat. Der Gerät ist also offensichtlich im Steigflug. Der Gerät macht also (möglicherweise) Richtungsänderungen. Der Gerät besitzt so Zeichen, die einem sagen ob man angeschnallt sitzen bleiben soll oder nicht und, der Gerät hat ausserdem auch noch einen Begleitservice welches freundlich aber bestimmt Anweisungen gibt, wie man sich während des Fluges zu verhalten hat.

Der Gerät hat also gerade abgehoben. Der Gerät befindet sich also noch im Steigflug. Offensichtlich. Der Gerät mach Richtungsänderungen. Die Anschnallzeichen sind an. Die Anweisung des Begleitservices lautet: Bitte bleiben sie während des gesamten Steigfluges angeschnallt sitzen. Person 1 (ein etwas älterer Herr mit weissem Haar) steht auf! Anweisung des Begleitservices (via Durchsage): „Bitte bleiben Sie sitzen!“ Person 1 setzt sich wieder.

Eine Minute (falls ueberhaupt) spaeter: Eine „mittelalterliche“ Dame (Dame mittleren Alters um es höflich zu formulieren) mit blondem Haar erhebt sich ebenfalls. Anweisung des Begleitservices: „Bitte bleiben Sie solange angeschnallt sitzen, bis die Anschnallzeichen erloschen sind!“. Dame setzt sich.

Rund zwei Minuten später: Der Gerät befindet sich (überraschender- und völlig unerwarteterweise) noch immer im Steigflug, als sich Person 1 erneut erhebt, das Gepaecksfach über ihm öffnet und darin, trotzt erneuter Anweisung vom Begleitservice, seelenruhig zu wühlen beginnt…

Was ist daran so schwer zu verstehen? Es hat schon seinen Grund warum man während des Steig- und Sinkfluges angeschnallt sitzen bleiben muss. Habe die Flugbegleiterin für ihre Ruhe bewundert. Wäre ich neben dem besagten Herrn gesessen, haette ich ihm ordentlich die Meinung gesagt. Als Flugbegleiter wäre ich wohl danach die längste Zeit geflogen. 😉

Diese beiden Personen waren uebrigens auch bei jenen dabei, die nach der Landung auf Gran Canaria applaudiert haben …

Aber genug geärgert, noch nur mehr rund 1h bis Fuerteventura (Zwischenlandung auf Gran Canaria) und Sonne, Strand, Meer machen die Sache vergessen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.